“Deutsches Ingenieurblatt” 05/2020 – Beitrag über Sechseckbau auf Pfählen am Felshang

19.05.2020 – „Viele positive Seiten – über sechs Ecken. Spannende Aufgabe mit ungewöhnlichem Ergebnis“

5-2020 - Deutsches Ingenieurblatt: „Viele positive Seiten – über sechs Ecken. Spannende Aufgabe mit ungewöhnlichem Ergebnis“

titelt das Deutsche Ingenieurblatt zum geometrisch unregelmäßigen Sechseckbau auf Pfählen am Felshang und beschreibt die technischen Besonderheiten von nachhaltig walderhaltender, holzsparender Holzbauweise, welche in langlebigen Konstruktionen nachhaltig CO2-neutral, Holzbau in größerer Breite klimagerechter erlaubt, über unbeschichtete Kalkputze und Schlämmen, welche biozidfrei auskommen, regenerativ heizend und Kühlend aktiv Wand- und Deckenflächen bauteilintegriert wirtschaftlich doppelnutzen und dem erreichten Plusenergieniveau hinsichtlich Primär- sowie auch Endenergiebilanz aller Verbraucher im Wohngebäude.

Aufgrund der wärmetechnisch guten Gebäudeoptimierung (80 % besser als Neubauniveau) erreicht das technisch wie gestalterisch grundsätzlich einfach konzipierte Gebäude mit vergleichsweise kleiner Solarfläche und regenerativ betriebener Splittwärmepumpe bereits Plusenergieniveau zu unterdurchschnittlichen Baukosten.