Sanierung Felix-Fechenbach-Berufskolleg zur Plusenergieschule

FFB-Detmold, Gebäude 3, Kleine Turnhalle

Sanierung des Felix-Fechenbach-Berufskolleg zur Plusenergieschule

DETMOLD

Mitarbeit bei pape oder semke
Harald Semke, Dipl.-Ing. Architekt AKNW
Harald Semke, Dipl.-Ing. Architekt AKNW
Monika Marasz, Dipl.-Ing. Architektin
Dirk Wolf, Dipl.-Ing. Architekt
Volkmar Schulz, Dipl.-Ing. Architektur
Wilrun Griemert, Duales Studium Architektur

Energetische Sanierung des Felix-Fechenbach-Berufskollegs zur Plusenergieschule nach neuem innovativen Passivhausstandard EnerPHit Plus. Ausführung der Architektenleistung, Integrale Planung, Energiekonzept, Innenraumkonzept, Forschung und Entwicklung, weiterhin einschliesslich Brandschutzmaßnahmen, Schallschutzdecken, Beleuchtung, Wand- und Bodenbeläge. Die Arbeiten wurden während des laufenden Schulbetriebes durchgeführt. Die Fassadenelemente sind mit vorgefertigten innovativen Holzbaulösungenunabhängig von den Innen-sanierungsmaßnahmen, von außen montiert worden.

Durch bereits in der frühen Konzeptphase durchgeführte Bauteilvergleiche und Ökobilanzen, wurde gegenüber konventionellen Wärmedämmverbundsystemen, eine 90% Reduktion der gebundenen (grauen) Energie zusätzlich zu der Einsparung durch die Wärmedämmwirkung erreicht. Die bauteilbezogene CO2-Reduktion der entwickelten ökologischen und vorgefertigten Sanierungselemente in moduler Holzbauweise, fällt im Vergleich sogar deutlich in den Minusbereich.

Leistungsumfang LP 1-8 nach HOAI
Nutzungsart: Berufsschule, Berufliches Gymnasium
BGF 9.914,00 m2
Baukosten der KG 300 und 400: 5,7 Mio. Euro