Leistungen

Ausgezeichnet mit dem BMWi-Preis ”Schule 2030 – Lernen mit Energie“

  • Architektenleistung
  • Entwicklung CO2– neutraler Gebäude, Campi und Quartiere
  • Integrale Planung (Zusammenarbeit mit zahlreichen führenden und innovativen Fachakteuren) · Integrale Energiekonzepte
  • Generalplanung
  • Qualitätsoptimierte und CO2– neutrale sowie kostenoptimierte Bauten für Bildung/ Wissenschaft/ Forschung/ Sport/ Verwaltung/ Wohnen/ Industrie
  • Entwicklung individueller, vorgefertigter Modulbaulösungen (aus Holz / Stahl/ Metall / Membranen/ Putzfassaden/ Faserzementfassaden/…)
  • Holzsparende innovative Holzbaukonzepte für Bildung/ Wissenschaft/ Forschung/ Sport/ Verwaltung/ Wohnen/ Industrie
  • Gebäudescan und digitale Bauaufnahme
  • Regenerative Energieerzeugung/ Solararchitektur
  • Innovative Lichtkonzepte (ästhetisch hochwertige Tageslichtoptimierung/ Kunstlichtoptimierung)
  • Inneneinrichtungen, Interieurdesign
  • Intelligente Farbkonzepte
  • Innovative ergonomische Flächenheizsysteme
  • Innovative Belüftungssysteme (Fensterlüftung/ mech. Lüftung)
  • Innovative Brandschutzkonzepte (zusammen mit Sonderfachleuten)
  • Inelligente Sanierungskonzepte (Teilerhaltung/Teilrückbau/innovative schnelle Erweiterung und Aufstockung im laufendem Gebäudebetrieb mit leichten vorgefertigten Modulbauweisen/ flexible großflächige Neubauerstellung und Bestandsanbindung)
  • Nachhaltiges Ökologisches Bauen
  • Baubiologisches Bauen
  • Allergikerhäuser
  • Gesundheitsfördernde Gebäude
  • Energieberatung
  • Energieausweise
  • Abwärmenutzung
  • Beratung zur Erreichung effektiver Nachhaltigkeit und CO2– Neutralität im Gebäudebereich, substitutionskostenneutral für Sanierung und Neubau
  • Passivhaus- und Aktivhauskonzepte, Plusenergiekonzepte, EnerPHITplus
  • Förderberatung für zukunftsweisende Bauweisen
  • Beratung/Durchführung von Variantenvergleich Holzbau/ altern. Bauweisen/ konventionelle Bauweisen
  • Lebenszyklusoptimierte Qualitätskriterien
  • Baufolgekostensenkung
  • Einfache, kostengünstige sowie wirkungsvolle Partizipationsmethoden
  • Gesamtenergieoptimiertes Quartiersmanagement
  • Effizienz/Suffizienz/Lebenszyklusanalyse
  • Zukunftsweisende Gebäude und Quartiere für Bildung, Sport und Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Verwaltung sowie Wohnen
  • Co2 neutrale Gebäude und Quartiere
  • Ressourcenschonende und stoffkreislaufoptimierte Bauweisen, Einsatz von Recycling-Baustoffen, sowie materialtrennbaren und wiederverwertbaren Baustoffen und Konstruktionen, Gebäude als Rohstofflager der Zukunft, wie z.B. auch vorbildlich unter dem Begriff „cradle to cradle“ zunehmend der Fachwelt in den vergangenen Jahren bekannter geworden
  • Wirtschaftliche Gesamtenergieoptimierung
  • Innovative Holzbaulösungen
  • Forschungsanträge und Drittmittelbeschaffung
  • Innovative Lebenszyklusoptimierung
  • Untersuchung Neubau/Abbruch
  • Entwurfsgutachten
  • Variantenvergleich nach regionalen Kriterien
  • Energetische Gutachten
  • Schadenskatierung/ Ermittlung von Bauschäden
  • Thermografie- Berichte
  • Taupunkt- und Feuchtemessungen einschl. bildgebende Verfahren für Nachweise
  • Schadensfreie Feuchtemessungen innerhalb von Bauteiltiefe bis 30 cm
  • Bauteilerkundung
  • Wertermittlungsgutachten
  • Lebenszykluskostenberechnung
  • Lebenszykusbezogener Variantenvergelich
  • Bewertung der Ökologischen Folgewirkungen von Baumaßnahmen:
    • CO2-Äquvivalent in Tonnen oder Kilogramm
    • Abiotischer Ressourcenverbrauch
    • Versauerungspotential
    • Primärenergie nicht erneuerbar (analog gebundene (graue) Energie)
    • Weitere, jeweils nach DGNB- oder BNB- Kriterien
  • Bauteil- oder Baustoffvergleiche und Variantenuntersuchungen
  • Plusenergiebilanzen
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen
    • DIN-V 18599 basierte EnEV-Nachweise, Energiepässe im Wohnungsbau und Nichtwohnungsbau
    • Nachweise mit dem Passivhausprojektierungsprogramm
    • Wärmebrückenberechnungen
    • Simulationsberechnungen