Aktuelles

01.07.2016 - Zusatzqualifikation verstärkt Expertenwissen

Frau Rees-Clark, B.A. Architektur, verstärkt seit nun bereits einem Jahr das Team und absolvierte aktuell erfolgreich die Fortbildung zur Energieeffizienzexpertin für Nichtwohn-gebäude, Bilanzierung nach DIN V 18599 am Zentrum für Umweltbewusstes Bauen (ZUB) der Universität Kassel. Harald Semke gratuliert

zu dem Erfolg und freut sich über den weiteren Zuwachs an Expertenwissen im ARCHITEKTUR-BÜRO pape oder semke. Seit Bürogründung in 2002 entwickelt pape oder semke innovative, integrale und prämierte Energiekonzepte. Städtebaulich, ökologisch hochwertige Quartierslösungen, gesamtenergieoptimierte Plusenergiekonzepte, Lebenszyklusoptimierte Wohnungsbau-, Schul- und Gewerbeprojekte, innovative Sanierungsvorhaben und Denkmalpflegeprojekte werden mit drastischer Senkung aller Folgekosten, innerhalb der jeweils verfügbaren Berechnungsmöglichkeiten rechnerisch untersucht. Nach Passivhauskriterien, DIN V 18599, EnEV, div. Fördermöglichkeiten z.B. der kfw-Bank, wird jeweils genauer und weitergehender als üblich, integral gerechnet und so besondere Ergebnisse hinsichtlich Langlebigkeit, Ökologie und Wirtschaftlichkeit ermöglicht. Expertenwissen aus den zahlreichen innovativen Vorhaben, des Netzwerken der Energie-Spitzenforschung, Entwicklung von Demonstrationsvorhaben zukunftsweisender Gebäudesanierung, DGNB-Expertenwissen, sind bereits durch Herrn Semke und Kollegen vertreten, Herr Wolf bringt zudem geschätztes Expertenwissen aus Projekterfahrung und als ausgebildeter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz integral ein. Frau Rees-Clark, ist zudem bereits seit 2015 Energieberaterin für Vor- Ort- Beratung (Bafa), mit Listung in der Energieeffizienz-Experten-Liste für Förderprogramme des Bundes für Vor-Ort-Beratung (BAFA) und Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW)-Nichtwohngebäude. Weitere Listeneintragungen in die dena-Liste, Energieexperten für Wohnungsbau, erfolgten ebenfalls für das Expertenteam pape oder semke ARCHITEKTURBÜRO. Nur wer ganzheitlich Gebäudeentwicklung und Energiekonzepte denkt und vielschichtiges Expertenwissen im Team, zu den wichtigen neuen Fragen des Bauens vereinigt, ist nach Auffassung des Teams den wichtigen Klimafragen der Zukunft, sozial und generationsbezogen gerecht, in der Lage sinnvoll zu begegnen.

weiter lesen ...

27.04.2016 - Veröffentlichung Plusenergieschule von pape oder semke im Geschäftsbericht 2015 der KFW Bankengruppe

Für die Darstellung der gesamten inländische Förderung in 2015 der KFW-Bankengruppe wurde das von pape oder semke ARCHITEKTURBÜRO entwickelte und realisierte Projekt „Sanierung und Erweiterung Detmolder Berufskollegs zur Plusenergieschule“ zur Veröffentlichung ausgewählt. Im Geschäftsbericht 2015 heißt es dazu:

„ … Dieses außergewöhnliche Vorhaben hat die KfW mit einem Förderdarlehn aus dem Produkt „IKK-Energetische Stadtsanierung – Energieeffizient Sanieren“ unterstützt. Schüler und Lehrer freuen sich nun über eine komfortable Lernlandschaft, die ein modernes Lernen ermöglicht – der Kämmerer freut sich über deutlich gesunkene Energiekosten. ….“ In dem Kapitel „Auf einen Blick: Inländische Förderung im Jahr 2015“ (Seite 72) wird das Vorhaben veröffentlicht, weiterhin ein innovatives Design-Projekt eines jungen Unternehmens, mit einem Computergehäude aus Holz, gefördert aus dem Programm „ERP-Gründerkredit - StartGeld“ sowie ein Wohnungsbauprojet „Haus im Haus“ in dem Wohnen innerhalb einer alten Scheine ermöglicht wurde, aus dem Programm „Energieeffizient Bauen“.

KfW Geschäftsbereicht 2015 (PDF)

weiter lesen ...

15.04.2016 - Architekt Harald Semke wird Mitglied im Netzwerk Klimapakt Lippe

Herr Semke erhält die Mitgliedschafttsurkunde, unterzeichnet von Landrat Dr. Axel Lehmann und ist sehr erfreut nun sein angefragtes

Expertenwissen auch in diesem Netzwerk einbringen zu können. Die bereits ganz überdurchschnittlich erreichten Zielsetzungen zum Klimaschutz im Kreis Lippe, wurden im November 2015 mit dem European Energy Award® in Gold, an den Kreis Lippe verliehen. Der Kreis Lippe schneidet damit als zweitbester Landkreis in Deutschland ab und wird gleichzeitig Europäische Klimakommune. Laut Auskunft des Kreises Lippe ist ein wesentlicher Leuchtturm in den vielfältigen vorbildlichen Bemühungen des Landkreises, das vom Architekturbüro pape oder semke (Inhaber H. Semke) entwickelte und realisierte Vorhaben „Sanierung Detmolder Berufskollegs zur Plusenergieschule“, welches bereits 2014 mit dem begehrten Innovationspreis (BMWi-Preis) „Schule 2030-Lernen mit Energie“ höchstprämiert ausgezeichnet wurde.

weiter lesen ...

12.03.2016 - Herr Semke absolviert erfolgreich die Prüfung
zum zertifizierten Passivhausplaner


Herr Semke ist als Integral planender Architekt und Inhaber von pape oder semke ARCHITEKTURBÜRO befasst mit der Konzeption, Planung und Realisierung

zahlreicher innovativer Bauvorhaben sowie im Rahmen der Energieforschung mit der Entwicklung von zukunftsweisenden Demonstrationsvorhaben. Zu den unterschiedlichen innovativen Werkzeugen und Tools, wurde nun nach langjähriger Tätigkeit mit innovativer Passivhausbauweise für Neubau und Sanierung und Plusenergielösungen, zur Verbesserung der integralen Planung in diesem Aspekt das neueste Passivhausprojektierungsprogramm vom PHI aus Darmstadt entwickelt, im Büro-Portfolio ergänzt. Weiterhin wurde eine Ausbildung zum Zertifizierten Passivhausplaner absolviert und mit bestandener Prüfung vom PHI die Qualifikation „Zertifizierter Passivhausplaner, mit Urkunde zugestellt. Einer der wichtigsten Gründe dafür, war die verbundene optimierte Möglichkeit einer Wirtschaftlichkeitsanalyse zur verbesserten Identifizierung sinnvoller und insbesondere auch aus Wirtschaftlichkeitsgründen zu vermeidender Maßnahmen.

http://www.passivhausplaner.eu

weiter lesen ...

Sanierung Detmolder Berufskollegs zur Plusenergieschule
Video 2015 zeigt Projektfortschritt


In 2015 wurde parallel auf dem Campus die Gebäudesanierung zur Plusenergieschule fertiggestellt und die Erneuerung aller Entwässerungsleitungen, im laufenden

Schulbetrieb durchgeführt, nachdem zuvor Erweiterungsbauten und mit angrenzenden Umbauten erstellt wurden. Das Video gibt einen kleinen Projekteinblick dazu, ergänzend zum vorherigen Video aus 2014.“

Videos:
Plusenergieschule Detmolder Berufskollegs / Projektstand November 2015
Plusenergieschule Detmolder Berufskollegs / Projektstand Herbst 2014

weiter lesen ...

Baukultur Werkstätten 2015
Stadt und Land, 1. Vitale Gemeinden 24./25. April 2015, Kassel

Präsentation unseres ausgewählten Projektes Plusenergieschule in der Dokumentahalle, nach Baukulturaufruf durch Bundesstiftung Baukultur für Best-Practice Beispiel. Zum Thema Vitale Gemeinden konnte unser Projekt aufzeigen, wie mit kontextbezogener, qualitätvoller und partizipativer Arbeitsweise zukunfts-
weisender Umgang mit Erweiterungs- und Sanierungs-
aufgaben beispielhaft und wirtschaftlich möglich ist. Viele wertvolle Impulse konnten in die Projektvorstellungen, Impulsvorträge und Werksattgespräche eingebracht sowie gewonnen werden.

Video:
Baukultur Werkstätten 2015
EnOB-Workshop »Lebenszykluskosten energieoptimierter Gebäude«
im Architekturmuseum Frankfurt am Main am 27. November 2014

Zahlreiche hervorragend informative Vorträge beleuchteten das Thema Lebenszyklusoptimierung in diesem Workshop als Spitzenforschertreffen. Harald Semke besuchte diesen Workshop gemeinsam mit seinem Auftraggeber und war insbesondere erfreut das hier erstmalig

bekannt gegebene Forschungsergebnis zu erfahren, das energieoptimierte Gebäude der Initiative EnOB zu durchschnittlichen Baupreisen (Bezug BKI) erstellt werden, was auch den eigenen Erfahrungen der Kosten- und Energieoptimierung entspricht und hierzu laut eigener Projekterfahrung noch weitere Unterschreitung möglich ist. Die zusätzlich erreichten Kostenoptimierungen im Lebenszyklus der Gebäude verursachen also nicht Mehrkosten in den Erstellungskosten, wie oftmals angenommen wird und bringen zudem erhebliche Einsparungen der Baufolgekosten im weiteren Lebenszyklus der Gebäude.

weiter lesen ...

Renew-School: Best-Practice Beispiel Sanierung Detmolder Berufskollegs
zur Plusenergieschule


Innerhalb der Europäischen Initiative Renew-School wird das von uns entwickelte und durchgeführte Vorhaben Sanierung Detmolder Berufskollegs zur Plusenergieschule ausgewählt,

anderen europäischen Ländern als Best-Practice Beispiel vorzustellen. Harald Semke wird vom Fraunhofer IPB ausgewählt, als innovativer Architekt Deutschland innerhalb der Renew-School- Initiative zu vertreten. Beteiligte Akteure verschiedener europäischer Länder stellen sich gegenseitig ihre innovativsten Projekte zukunftsweisender Schulsanierungen mit vorgefertigten Holzbaulösungen vor.

Download:
Renew-School Folder

weiter lesen ...

27./28. Oktober 2014 Energieeffiziente Schulen
»3. Workshop« Monitoring-Ergebnisse, Kosten, neue Projekte
Ort: Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus



Auf dem Workshop wurde aus 14 verschiedenartigen Projekten aktuell berichtet und das fertige Projekt Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus besichtigt. Harald Semke wurde eingeladen mit einem Vortrag das Projekt „Sanierung Detmolder Berufskollegs zur Plusenergieschule“ dem interessierten Fachpublikum vorzustellen. Neben viel positiver Resonanz gab es zahlreiche positive Anregungen aus anderen Projekten sowie intensiven Austausch mit Begleitforschung und beteiligten Akteuren.

weiter lesen ...

 
Preisverleihung BMWi Preis "Schule 2030 - Lernen mit Energie" für das
Projekt "Sanierung zur Plusenergieschule Detmolder Berufskolleg" geht
mit Bestplazierung nach Lippe


Am 20. Mai 2014 wird das Projekt als bestes Gesamtkonzept vom BMWi dem Architekten Harald Semke, pape oder semke ARCHITEKTURBÜRO aus Detmold, im Rahmen der Berliner Energietage als federführenden Planer und Hauptakteur des prämierten integralen Planungsteams feierlich überreicht.

Sehr erfreut ist der Bauherr Landrat Friedel Heuwinkel des Kreises Lippe über den Gewinn des erstmalig ausgelobten, hochrangigen Innovationspreises sowie die weiterhin ausgezeichneten beteiligten Fachplanungsbüros Schmitz aus Detmold und BCS Ingenieure aus Lage.



Frau Dr. Tryfonidou vom Bundeswirtschaftsministerium eröffnete die Preisverleihung, der Wettbewerb wurde vom Fraunhofer Institut für Bauphysik, Stuttgart für das BMWi durchgeführt, welches mit Hans Erhorn und Johann Reiß vertreten war. Lob vom Ministerium gab es für alle Beteiligten für die erfolgreiche Durchführung und die differenzierten, zukunftsweisenden Ergebnisse des Wettbewerbs.

In der Laudatio zur Preisverleihung wurde durch Markus Kratz vom Projekträger Jülich hervorgehoben, dass die prominent besetzte Jury unter Vorsitz von Prof. Peter Hübner die beiden Bestplatzierungen für Sanierungsprojekte vergab, denen in der Rangfolge der Prämierungen die Neubauvorhaben erst folgten. Dies obwohl, erläutert Herr Kratz, die innovativen Wettbewerbsziele in Neubauprojekten einfacher erreichbar seien, als dies in Sanierungsvorhaben in der Regel möglich ist. Insofern sei das Wettbewerbsergebnis besonders erfreulich, weil es sehr gute, innovative Lösungen mit sehr hohen Einsparpotentialen zu vergleichsweise geringen Baukosten zukunftsweisend aufzeige.

Der Ideen- Wettbewerb hatte die Zielsetzung aus den zeichnerisch, textlich und rechnerisch eingereichten Arbeiten der integralen Planungsteams, das jeweils innovativste Wärmeschutzkonzept, Energieversorgungskonzept, Lüftungskonzept, Beleuchtungskonzept sowie die beste partizipative Planung zu prämieren. Die höchstdotierten Prämierungen wurden für das innovativste Gesamtkonzept aus allen Einzelkategorien vergeben. Für das Projekt "Sanierung zur Plusenergieschule Detmolder Berufskolleg" wurde die höchstprämierte Kategorie "Gesamtkonzept Sanierung" sowie noch zusätzlich die Kategorie "Innovatives Beleuchtungskonzept" prämiert.

Presse:
"Ästhetik der Natur ist das Vorbild" (Lippische Landeszeitung)
"EnOB: Forschung für Energieoptimiertes Bauen"
Pressemitteilung der EnEFF:Schule
"Ausgezeichnete Lern- und Lebensräume" (Bine Informationsdienst)
"Baumaßnahme mit Vorbildcharakter" (Lippe Aktuell)
Pressemitteilung der Forschungsinitiative EnOB
Pressemitteilung Onlinemagazin "Der Detmolder"
Website zum BMWi-Preis und Ideenwettbewerb »Schule 2030 - Lernen mit Energie«
Pressemitteilung Lippische Landeszeitung »Innovationspreis«

Weitere Presseartikel und Veröffentlichungen siehe Büro/Presse.

weiter lesen ...

Projekt-Präsentation auf dem EnOB-Symposium 2014

Am 20. + 21.03.2014 wurde das Projekt Plusenergieschule Berufskollegs Detmold im Rahmen des EnOB-Symposium 2014 (Forschung für energieoptimiertes Bauen) auf der Zeche Zollverein in Essen präsentiert. Hier traf sich die Spitze der Energieforschung des Landes zu einem 2-tägigen Symposium.

Die Projektpräsentation als „Demonstrationsgebäude Sanierung“ machte das Projekt mit seinen zahlreichen Innovationen dem breiten Fachpublikum zugänglich. Harald Semke konnte über die eigene Projektpräsentation hinaus sehr viele interessante Eindrücke aus umfangreichen Fachvorträgen, anderen Projektpräsentationen sowie neuester Entwicklungen der Energieforschung und zukünftiger Fördermöglichkeiten und nicht zuletzt aus den zahlreichen informativen Gespräche für die zukünftige Arbeit resümieren.

weiter lesen ...

Vorbildliches Forschungsprojekt

23.03.2014 – Sanierung des Felix-Fechenbach-Berufkollegs zur Plusenergie-Schule
Presseartikel: Lippe Aktuell, 22/03/2014

Weitere Presseartikel und Veröffentlichungen siehe Büro/Presse.
Plusenergieschule Detmolder Berufskollegs in der regionalen Tagespresse

13.03.2014 – Projekt erzeugt regionales, nationales und internationales Interesse
Presseartikel: Lippische Landeszeitung, 13/03/2014

Weitere Presseartikel und Veröffentlichungen siehe Büro/Presse.
Begleitforschertreffen Eneff:Schule anläßlich Projektvorstellung „Sanierung Detmolder Berufskollegs zur Plusenergieschule“

18.02.2014 – Nachdem in 2013 für EnOB- Begleitforschung Herr Prof. Dr. Karsten Voss von der Bergischen Universität Wuppertal das Projekt besichtigt und beraten hatte, durfte nun dem Begleitforscherteam Eneff:Schule, Herr Johann Reiß,

Fraunhofer Institut für Bauphysik, Manuel Winkler, Hochschule München sowie Frau Dr. Annette Roser und Frau Karin Schakib-Ebkatan vom IREES GmbH - Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien, Karlsruhe, das EnOB- Vorhaben im Kontext Eneff:Schule vorgestellt werden.

Positive Resonanz für das Gesamtprojekt gab es nach örtlicher Besichtigung der Alt- und Erweiterungsbauten sowie Bildschirmpräsentationen von Herrn Klaus Kulmann, Leiter Eigenbetrieb Schulen, Herrn Harald Semke, pape oder semke ARCHITEKTURBÜRO, Herrn Oliver Schmitz, HLS-Planer sowie Frau Prof. Dr. Susanne Schwickert, Hochschule OWL. Herr Heinrich Hasse, vertretender Schulleiter des Felix-Fechenbach Berufskollegs sowie Herr Wilhelm John, vertretender Schulleiter des Dietrich- Bonhoeffer Berufskollegs, lieferten viele wichtige schulseitige Beiträge zum Vorhaben. Vielen Dank an Schüler/innen und Lehrer/innen des Lehrrestaurants „unARTig“, die mit kunstvoller Beköstigung den schönen Rahmen ermöglichten, sowie dem Begleitforscherteam für das intensive Interesse am Projekt.

weiter lesen ...

Rückblick Messe Erneuerbare Energien in der Lipperlandhalle

15. + 16.02.2014 – Auf der Messe Erneuerbare Energien in der Lipperlandhalle stellte das Architekturbüro pape oder semke Ergebnisse und Erkenntnisse aus aktuellen Plusenergieprojekten vor. Reichhaltige Erfahrungen zukunfts-weisender Möglichkeiten innovativer, integraler

Planungsweise aus bislang 7 Plusenergieprojekten konnten in vielen Gesprächen an Interessenten vermittelt werden. Erkenntisgewinn aus Bauvorhaben, die auch Forschungsvorhaben sind konnte an interessietes Fachpublikum ebenso weiter vermittelt werden, wie allgemeine Informationen aus der Praxis zielgerichtet einem breit interessierten Bauinteressentenpublikum verfügbar gemacht wurden.

weiter lesen ...

Baubeginn des 2. Bauabschnittes am Felix-Fechenbach-Berufskolleg und Dietrich-Bonhoeffer-Berufskolleg in Detmold

Januar 2014 – Baubeginn des 2. Bauabschnittes am Felix-Fechenbach-Berufskolleg und Dietrich-Bonhoeffer-Berufskolleg in Detmold, Energetische Sanierung zur Plusenergieschule. Weiterhin werden Brandschutzmaßnahmen, Akustikdecken sowie weitere notwendige Sanierungsarbeiten fortgesetzt.
Teilnahme Harald Semke am 3. Kongress "Zukunftsraum Schule"
in der Carl Benz Arena in Stuttgart


12. + 13.11.2013 – Hochinformative Plenarvorträge, Workshops und Projektvorstellungen sowie intensiver fachlicher Austausch ermöglichte äußerst erfolgreiche Kongressteilnahme im Sinne „Zukunftsraum Schule" und „Energieeffiziente Schule“. Ein herzliches Dankeschön an Veranstalter, Referenten und teilnehmende Fachakteure des Kongresses sowie die vielen guten Gespräche.

Weitere Informationen: http://www.zukunftsraum-schule.de/kongress.php
Unser Team wird verstärkt: Daniel van´t Hull bringt seine umfangreiche Erfahrung in der Altbausanierung als Bauleiter ein.

Oktober 2013 – Als Bautechniker, Zimmermeister und Bauleiter verfügt Herr van´t Hull über sehr viel Erfahrung mit besonderen Aufgabenstellungen.
Neben den klassischen Anforderungen an die Bauleitung, mit langjähriger Berufserfahrung, arbeitete Herr van´t Hull im Kontext von Bauforschungsvorhaben, partizipativen Schulprojekten, Sozialprojekten und Naturschutzprojekten mit.
Zuwendungsbescheid für das Monitoring der Hochschule OWL
23.07.2013 - Zuwendungsbescheid für das Monitoring der Hochschule OWL am Projekt Sanierung Berufskollegs Detmold zur Plusenergieschule.

Presseartikel: Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Weitere Presseartikel und Veröffentlichungen siehe Büro/Presse.
Unterzeichnung Kooperationsvertrag zwischen der Hochschule Ostwestfalen Lippe und dem Kreis Lippe sowie pape oder semke ARCHITEKTURBÜRO

Juni 2013 - Unterzeichnung Kooperationsvertrag zwischen der Hochschule Ostwestfalen Lippe und dem Kreis Lippe sowie pape oder semke ARCHITEKTURBÜRO, Harald Semke, Dipl.- Ing. Architekt AKNW, zur Durchführung des Vorhabens „Sanierung Detmolder Berufskollegs zur Plusenergieschule“.



Herr Semke konnte als Hauptakteur des Forschungsvorhabens und Abstimmung mit dem Kreis Lippe sowie dem zuständigen Projekträger Jülich für das BMWi, aufgrund der Expertise von Frau Prof. Schwickert (Hochschule OWL, Fachbereich Bauphysik), die örtliche Hochschule für Monitoring und wissenschaftliche Begleitung eines EnOB-Projektes erstmals gewinnen.

weiter lesen ...

15.05.2013- Zuwendungsbescheid vom Bundesministerium für Wirtschaft
und Technologie (BMWi) für das Vorhaben "Energieoptimiertes Bauen:
Sanierung Berufskolleg Detmold zur Plusenergieschule" Gefördert im
Rahmen Energieoptimiertes Bauen (EnOB) als Beispielhafte Sanierung
(Demonstrationsvorhaben) Förderkennzeichen 03ET1075E


Im Rahmen der Forschungsinitiative EnOB des BMWi soll hier im wesentlichen Forschungs-interesse der Bundesrepublik Deutschland, entwickelt, untersucht und demonstriert werden, wie energetische Sanierungen des Gebäude-bestandes, durch innovative Technologien mit Einsatz vorgefertigter Wand- und Decken-elemente in moduler Holztafelbauweise, ökologisch hochwertig, lebenszyklusbezogen und nutzungsoptimiert,

Verbesserung der Wirtschaftlichkeit ermöglichen können. Harald Semke, Architekt und Inhaber von pape oder semke ARCHITEKTURBÜRO leitet und moderiert den integralen Planungsprozess für den Kreis Lippe, Eigenbetrieb Schulen, weitere Beteiligte Akteure des Forschungsvorhabens sind die Firmen Lignotrend, Alco sowie die Knauf KG. Verbundpartner für das Monitoring und begleitende Beratung ist die Hochschule Ostfwestfalen- Lippe mit Frau Prof. Dr. Susanne Schwickert, sowie für die Begleitforschung und Einbringung des Themas Deckenventilatoren, die Bergische Universität Wuppertal, Herr Prof. Dr. Karsten Voss. Forschungsgegenstand ist neben zukunftweisender Gebäudesanierung weiterhin, die insgesamt drastische Senkung der Energiebedarfe mit Energieerzeugung vor Ort sowie weitere Effizienz- und Einsparmaßnahmen zur insgesamt für Bestandsgebäude dieser Bautypologie sehr ehrgeizigen Zielsetzung Plusenergieschule, verbunden mit deutlicher Verbesserung der Aufenthaltsqualität für die Gebäudenutzer. Besondere Positiveffekte des Vorhabens sind gegenüber üblicher Lösungen drastische Verbesserung der ökologischen Folgewirkungen der Sanierungsmaßnahmen sowie erhebliche Senkung aller Folgeaufwendungen und Kosten über den Lebenszyklus der Gebäude betrachtet. Nach Abschluss der baulichen Umsetzung des Forschungsvorhabens führt die Hochschule OWL ein zweijähriges Monitoring durch, in dem Ergebnisse evaluiert werden.

Pressemitteilungen:
http://www.kreis-lippe.de (PDF)

Weitere Presseartikel und Veröffentlichungen siehe Büro/Presse.

weiter lesen ...

01.03.2013 - Harald Semke wird Mitglied im Expertenkreis
der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)


Nachhaltigkeitskriterien in Neubau und Sanierung werden seit Gründung von pape oder semke ARCHITEKTURBÜRO IN 2002 als Kriterium der Architekturqualität gewertet. Seit 2009 werden bei allen

relevanten Bauaufgaben rechnerisch, integral Energieaufwendungen, Lebenszyklusaufwendungen zur Sicherung des Wertbestandes und ökologische Folgewirkungen auf Grundlage der Ökobaudat vergleichbar bilanziert und so dieser wichtige Teilaspekt guter Architekturqualität transparent dokumentiert sowie für Bauprojekte im Rahmen der Energieforschung eingesetzt. Eine hierzu verwendete komplexe Software, dient auch zur DGNB Zertifizierung, so dass der naheliegende Schritt der DGNB Mitgliedschaft und die Förderung dort angestrebter Ziele, die Möglichkeit der DGNB Zertifizierung aller Bauaufgaben des Architekturbüros einschließt. Das DGNB Zerifikat kann je nach Zielsetzung und ausgewählter Kriterien in Gold, Silber oder Bronze vergeben werden. Angesichts des Erfolges der DGNB, nach 5-jährigem Bestehens eines der international anerkanntesten Ökoszertifikate zu sein, sind hier zahlreiche Synergien innovativer Weiterentwicklungen in diesem zukunftssichernden Sektor angestrebt.

http://www.dgnb.de

weiter lesen ...

19. Internationale Erfatag im Hause Lignotrend, Schwarzwald

28. Februar bis 01. März 2013
Gebäude der Zukunft – Architekturqualität und Werte des Holzbaues
Fachvortrag von Harald Semke, pape oder semke,


Detmold am 01. März, ca. 10.00 Uhr
Werkbericht aus Bau- und Forschungsvorhaben
Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt.
Anmeldeschluß ist der 09.02.2013

Programm zur Fachausstellung und
weiteren interessanten Vorträgen und Anmeldung:
http://www.lignotrend.de/news-1/28.02.-01.03.2013-lignotrend-erfatag

weiter lesen ...

Messe "Erneuerbare Energien"

09. bis 10. Februar 2013, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Lipperlandhalle, Lemgo. Standfläche 58, Obergeschoß Gerne informieren wir Sie zu aktuellen Neuerungen zu unseren Projekten im Rahmen der Energieforschung, zu baulichen Anlässen wie Schulbau, Verwaltungsbau, Produktionsstätten und Wohnungsbau in Neubau und Sanierung. Erste Monitoring- Ergebnisse eines fertiggestellten Gebäudes in Plusenergiebauweise können betrachtet, erläutert und diskutiert werden.

Kreis Lippe geht mit Kreishausprojekt in die zweite
Stufe des Antragsverfahrens der EnOB-Förderung


06.01.2013 – Aufforderung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zur Erstellung der Vorhabenbeschreibung „Energetische Sanierung des Kreishauses in Detmold“ im Rahmen Energieoptimiertes Bauen (EnOB) Zusammen mit der Hochschule OWL, dem niederländischen Fassadenfachplanungsbüro imagine envelope sowie der Beratergruppe Balck & Partner aus Heidelberg

konnte die erfolgreiche Konzeption entwickelt werden, die nun im abgestimmten Umfang in die zweiten Stufe des Antragsverfahrens geht und erstes Verwaltungsgebäude dieser Art, im EnOB-Kontext, zur Demonstration innovativer, zukunftsweisender Lösungen im Forschungsvorhaben, einschl. 2-jähriges Monitoring, zur Evaluierung angestrebter ausgeglichener bis positiver Energiebilanzen werden soll. Projektleiter des Forschungsvorhabens, Harald Semke, Dipl.- Ing. Architekt AKNW, ist besonders erfreut, über die Positivresonanz aus dem Ministerium, zur fachlichen Konzeption und Zusammenstellung der beteiligten Akteure.

Hervorzuheben sind insbesondere, drastische und wirtschaftliche Erhöhung auch der passiven solaren Gewinne durch intelligente Lösungen der Fassadenstudie aus dem Hause imagine envelope und Balck&Partner, die wiederum aus jungen Ideen eines Studentenwettbewerbes an der Hochschule OWL hervorgegangen sind.

weiter lesen ...

Konzeptionen für Neu- und Weiterentwicklung von Systemlösungen entwickelt pape oder semke zusammen mit namhaften Herstellern

September 2012 – Nach Aufforderung durch das BMWi Entwicklung neuer Konzeptionen energetisch zukunftsweisender Lösungen, zusammen mit den Herstellerfirmen Knauf, Zumtobel, Lignotrend und AlCO u.a. im Rahmen des Forschungsantrages „Energieoptimiertes Bauen:

Sanierung Berufskolleg Detmold zur Plusenergie-Schule“ . Zielsetzungen sind dabei nicht nur verbesserte technische, innovative Lösungen zur wirtschaftlichen Erreichung angestrebter Klimaziele sondern darüber hinaus auch die drastische Senkung gebundener Energie in den Baustoffen sowie drastische Reduktion der Kosten sowie Energieaufwendungen über die gesamte Lebenszeit des Gebäudes (Lebenszyklusaufwendungen). Erhebliche Senkung der Folgekosten, drastisch verbesserte ökologische Folgewirkungen sowie deutliche Qualitätsverbesserung gewählter Lösungen sind Folge entwickelter Lösungen, die auch für vergleichbare Projekte ähnlicher Bautypologie verfügbar gemacht werden sollen, zusätzlich mit dem positiven Nebeneffekt deutlicher Verbesserung der Aufenthaltsqualität betreffender Bauten.

weiter lesen ...

Neubau einer Plusenergie-Produktionsstätte für
biologische Lebensmittel in Ostwestfalen-Lippe


06/2012 - Bauprojekt als EnOB- Forschungsvorhaben; Forschungspartner:
Fraunhofer Institut für Bauphysik, Wagner-Solartechnik GmbH
Themen: Solares Kühlen, zukunftweisende Speichertechnik, Abwärmenutzung,
Ökologische Baustoffe, zukunftweisende Bilanzierungsverfahren.
Neubau eines Plusenergie-Wohnhauses in Herford

05/2012 - Holzbau mit Stampflehmsohle und Wandheizung, Pultdach als integriertes Solardach,Wärmerückgewinnung aus dem Abwasser, Gebäudekühlung

Neubau eines Plusenergie-Wohnhauses in Herford    Neubau eines Plusenergie-Wohnhauses in Herford    Neubau eines Plusenergie-Wohnhauses in Herford
Projektträger Jülich und Hochschule OWL besichtigen Berufskolleg

04/05/2012 - Anlässlich eines Arbeitsessens, im neu erstellten Lehrrestaurant, welches durch Schüler des Felix-Fechenbach-Berufskollegs in der erweiterten und neu ausgestatteten Lehrküche zubereitet und serviert wurde, fand eine Besichtigung des fertig gestellten ersten Bauabschnittes durch den Projekträger Jülich sowie Vertretern der beteiligten Hochschule OWL, des Kreises Lippe und

des Felix-Fechenbach-Berufskollegs statt. Neben den hoch gelobten Leistungen der Schüler und Schülerinnen, die im Rahmen ihrer Ausbildung solche Events organisieren, gab die Besichtigung der neu erstellten und umgebauten Bereiche des ersten Bauabschnittes in Passivhausbauweise, unter Verwendung ökologischer Baustoffe in zukunftsweisender Gestaltung, einen Vorgeschmack auf die bevorstehende energetische Sanierung der Bestandsgebäude zur Plusenergieschule. Nach Begrüßung durch den Schulleiter Horst Klüter stellte Klaus Kulmann vom Eigenbetrieb Schulen des Kreises Lippe, den zukunftsweisenden energiepolitischen Kontext vor, in dem Erweiterung und energetische Sanierung der Detmolder Berufskollegs stehen.

Harald Semke vom ARCHITEKTURBÜRO pape oder semke führte durch die neuen Räumlichkeiten und erläuterte das von ihm in seinem Architekturbüro entwickelte Konzept der zukunftweisenden energetischen Sanierung. Frau Heinze vom Projektträger Jülich übermittelte die Positivnachricht der Zusage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zur Förderung als EnOB-Forschungsvorhaben, nannte als realistischen Maßnahmenbeginn November 2012 und zeigte sich sehr erfreut über die vorgestellte energetisch nachhaltige und zukunftweisende Architekturqualität. Frau Prof. Dr. Susanne Schwickert von der Hochschule OWL, Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur erläuterte das von Ihr entwickelte Monitoringkonzept im Rahmen des Forchungsvorhabens und begrüßte Vorteile durch dieses Projekt für Forschung und Bildung in der Region.

weiter lesen ...

Fertigstellung des Ersten Bauabschnittes am Detmolder Berufskolleg FFB/DBB

Am 06.03.2012 wurde anläßlich der Fertigstellung des 1. Bauabschnittes die feierliche Schlüsselübergabe für 3 Erweiterungsbauten sowie 3 Umbau- und Sanierungsbereichen am Felix-Fechenbach- Berufskolleg in Detmold, durch den verantwortlichen Architekten Dipl.-Ing. Harald Semke, an den stellvertretenden Landrat Dr. Axel Lehmann durchgeführt.



Die Erweiterungsbauten Lehrrestaurant, Verwaltungs- und Lehrtrakt sowie Lernlandschaft, zusammen mit den angrenzenden Umbauten für vergrößerte und technisch erneuerte Lehrküche sowie Umbau Verwaltung, konnten hier erstmals besichtigt werden. Wie von Harald Semke in seiner Rede zur Schlüsselübergabe verdeutlicht wurde, sind die besondere Qualität der neu entstandenen Bereiche, durch die weitgehende Auseinandersetzung mit den Aspekten Wirtschaftlichkeit, Ökologie und zukunftweisender Gestaltungsqualität geprägt.

Verwaltungstrakt, Detmolder Berufskolleg FFB/DBB    Lehrerrestaurant, Detmolder Berufskolleg FFB/DBB    Lehrtrakt, Detmolder Berufskolleg FFB/DBB

Die Wirtschaftlichkeit wird besonders auch durch starke Berücksichtigung der Lebenszyklus- und Baufolgekosten sowie Senkung der Energie- und Bauunterhaltungskosten bei der Auswahl der Lösungen und Konstruktionen geprägt. Die Ökologie der umgesetzten Lösungen ermöglicht zusammen mit dem 2. Bauabschnitt einen Plus-Energie-Standard einschließlich Bewertung der für die Herstellung der Baustoffe und Konstruktionen aufgewendeten Energiemengen. Die Architektur- und Gestaltungsqualität orientiert sich an einem erweiterten Ästhetikbergiff, der vorgenannte Qualitäten und partizipative, empatische Bestandsaufnahme der Nutzerbedürfnisse sowie Umsetzung gemeinschaftlich getragener Gestaltungsprozesse zum Ziel hat. In Synthese und Spannungsfeld jahrzentelanger architektonischer, technischer, ökologischer und handwerklicher Erfahrungen einerseits und junger neuer unkonventioneller Ansätze andererseits, soll Zukunftsweisender Schulbau im Ergebnis entstehen.

Herr Semke bedankte sich ganz herzlich bei den Schülern, Lehrern und der Schulleitung, für das Durchhalten während der Baumaßnahmen, die sämtlich während des Schulbetriebes durchgeführt werden mussten und viele Einschränkungen im Schulalltag bedeuteten, bei dem Kreis Lippe, Landrat Friedel Heuwinkel und dem Eigenbetrieb Schulen für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit, bei den Ausführungsfirmen, Fachplanern und Sonderfachleuten für den sehr guten Projekterfolg unter fördermittelbedingt sehr starkem Termindruck sowie den am Projekt mitarbeitenden im eigenen Haus, die mit überdurch-schnittlichem Einsatz den Projekterfolg sicherten. Der Erweiterungsbau für den Verwaltungs- und Lehrtrakt ist das Erste Gebäude mittlerer Höhe in Holzbauweise, welches bislang in der Region OWL erstellt wurde. Nach Durchführung des Zweiten Bauabschnittes soll das Detmolder Berufskolleg Demonstrationsprojekt als bundesweit vierte Energieplusschule werden, die erste als Altbausanierung der hier geplanten Art, wissenschaftlich betreut und evaluiert durch die Hochschule OWL in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal.

Mitarbeit im ARCHITEKTURBÜRO pape oder semke:
Harald Semke, Dipl.-Ing. Architekt AKNW, Monika Marasz, Dipl.-Ing. Architektin AKNW, Dirk Wolf, Dipl.-Ing. Architekt AKNW, Volkmar Schultz, Dipl.-Ing. Fachrichtung Architektur, u.a.

Pressemitteilung:
http://www.kreis-lippe.de/Service/Pressemitteilungen/Seiten/Berufskolleg.aspx

Weitere Presseartikel und Veröffentlichungen siehe Büro/Presse.

weiter lesen ...

Erster Einsatz des neuen Schulstuhles PRO von
Konstantin Grcic im Detmolder Berufskolleg FFB/DBB

Interview mit Konstantin Grcic zum Stuhl PRO der Firma Flötotto vom 24.02.2012: http://www.designlines.de

Weitere Produktinformationen zum Schulstuhl PRO finden Sie auf der Hersteller-Internetseite: http://www.floetotto.de
Produktkatalog: Schulstuhl PRO im PDF-Format (3,6 MB)
Fertigstellung Projekt Neugestaltung und Sanierung einer
ehemaligen Franziskanerklosterkirche in Lemgo (St. Johann)

Bericht über die Renovierung der St. Johann Kirche
in der Lippischen Landeszeitung: http://www.lz.de

Mitarbeit im ARCHITEKTURBÜRO pape oder semke:
Harald Semke, Dipl.-Ing. Architekt AKNW
Monika Marasz, Dipl.-Ing. Architektin AKNW
Volkmar Schultz, Dipl.-Ing. Fachrichtung Architektur
u.a.

Weitere Presseartikel und Veröffentlichungen siehe Büro/Presse.
Erfolgreiche 5. Messe "Erneuerbare Energien"
am 05.und 06.02.2011 in der Lipperlandhalle

Herr Semke erläutert anläßlich der Messe Umweltminister Johannes Remmel am Beispiel der Sanierung und
Erweiterung des Felix-Fechenbach-Berufskollegs in
Detmold die dort geplanten und im Bau befindlichen
Maßnahmen zukunftsweisender Bauweisen, auf dem
Wege zum Null-Energie-Gebäude.
18. und 19.01.2011, Herr Semke nimmt teil am Forschungssymposium
„Gebäude der Zukunft – EnOB Forschungssymposium“ auf der Bau 2011
in München. Hier konnten sehr nützliche Anregungen und Informationen
für die derzeitigen Projekte gewonnen werden und ein Erfahrungs-
austausch sowie Vergleich der projekteigenen Innovationen mit dem
Stand der Forschung anlässlich notwendiger Klimaziele und der dazu
angewandten Methoden bereichern.
28. Juni 2010 Fertigstellung und Einreichung der Dokumentation
beim Projektträger Jülich:

Felix-Fechenbach-Berufskolleg
Dietrich-Bonhoeffer-Berufskolleg
Modellprojekt Gebäudesanierung Konzepterstellung/Schlußbericht
Verfasser des Berichts: Harald Semke
30. April 2010 Abschluss/Fertigstellung der Konzeptentwicklung
Modellprojekt Felix-Fechenbach-Berufskolleg und
Dietrich-Bonhoeffer-Berufskolleg in Detmold

Harald Semke und Monika Marasz, Architekturbüro pape oder semke moderieren einen interdisziplinierten Planungsprozess Zur Konzeptentwicklung eines Modellprojektes Klimaschutz durch Gebäudesanierung.



Fördermittelzusage zur Konzepterstellung und Auftaktveranstaltung
Link: www.modellprojekt-ffb-dbb.de
Gemeinschaftswohnprojekt in Bad Meinberg
Link: www.lindenhof-bad-meinberg.de

weiter lesen ...

Mitglied im Förderverein Bundesstiftung bauKULTUR